Wenn Du diesen Beitrag nützlich fandest, teile ihn bitte:

Du willst mehr potentielle Kunden auf Deine Website bekommen? Oder online mehr Kunden gewinnen? Oder aus Interessenten und Kunden wiederkehrende Kunden machen?
Das alles ist möglich mit Hilfe einer Online-Marketing Methode. Das Zauberwort heißt: Inbound Marketing.

Was ist Inbound Marketing?

Inbound Marketing Definition

Inbound-Marketing ist eine Marketing-Methode, die darauf basiert, von Kunden gefunden zu werden. Es steht im Gegensatz zum klassischen Outbound-Marketing, bei dem Werbenachrichten an Kunden gesendet werden, wie z.B. Mailings, Postwurfsendungen, Radio- und TV-Werbung, Flyer, Plakate und Anzeigen-Werbung.

  • Konventionelle Outbound Massnahmen zielen darauf ab, die Aufmerksamkeit so vieler Menschen wie möglich und so oft wie möglich zu erzwingen. Von den Zielgruppen wird das oft als störend und nervend empfunden.
  • Im Gegensatz dazu sind Inbound Massnahmen so angelegt, dass sie die Aufmerksamkeit der richtigen Zielgruppe, den so gen. Buyer Personas, auf sich ziehen. Und dies genau dann, wenn die Zielperson = der potentielle Kunde auf der Suche nach einer Lösung bzw. einer Antwort ist.

Lassen Sie sich finden!

Mit passenden Inbound Massnahmen wird der potentielle Kunde auf einem möglichst hohen Niveau aufgeklärt und informiert, um abschließend selbst die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

4 gute Gründe für Inbound Marketing

Mit Inbound Marketing setzen Sie Ihre Zeit und Ihr Marketingbudget erfolgversprechender ein als mit konventionellem Marketing. Denn vollkommen unabhänging von der Unternehmensgrösse – gut gemachtes Inbound Marketing ist wesentlich effizienter, wenn es um folgende Ziele geht:

  • Den Website Traffic zu erhöhen
  • Kontinuierlich Leads zu generieren
  • Den Verkaufserfolg zu steigern
  • Die Kundenbindung zu stärken

Wie funktioniert Inbound Marketing?

Das Herzstück ist die Onlinestellung qualitativ hochwertigen Inhalts auf der Firmenwebsite. Vorzugsweise über den Blog, da ma so fortlaufend und regelmäßig neue oder die Website ergänzende Inhalte veröffentlichen kann. Durch nützlichen und hilfreichen Inhalt, der dann über Social Media Kanäle und Google und/oder Facebook Ads verbreitet wird, werden potentielle Kunden ganz von selbst auf Ihr Unternehmen und Ihre Produkte aufmerksam.

Hochwertiger, nützlicher Content bedeutet, dass mit dem Text Fragen und Anliegen des Websitebesuchers beantwortet werden (ansteller bloßer Beschreibungen von Produkten oder Dienstleistungen).

Die Blogseite verfügt idealerweise über so.gen. Call-To-Actions (Handlungsanweisungen), mit denen der Besucher zur nächsten Handlung geleitet wird (z.B.  , , u.ä.).

Selbstverständlich muss die Blogseite (wie natürlich die gesamte Website) für Suchmaschinen optimiert sein.

Die Inbound Marketing Methode

Eine Inbound Marketing Strategie muss genau auf die Bedürfnisse, Herausforderungen und Wünsche der Interessenten ausgerichtet sein. Dadurch, dass der Interessent Antworten auf seine Fragen findet, werden automatisch zahlreiche Besucher auf die Website gezogen, die die gesuchten Antworten bereit stellt. Schritt-für-Schritt werden diese Website-Besuche zu Leads konvertiert und in Kunden umgewandelt  – die im weiteren Prozess die Firma, das Produkt oder die Website sogar noch weiterempfehlen. Dieser Prozess wird die Inbound Marketing Methode genannt.

Anziehen

In dieser ersten Phase sind Website-Besucher für Ihr Unternehmen noch Fremde. Jetzt gilt es ein Marken-Bewusstsein aufbauen, neue Zielgruppen zu erreichen und neuen Traffic auf die Website zu bekommen.

Umwandeln

Sobald Besucher auf Ihre Website kommen, sollten Sie diese dazu bewegen, Ihre Kontaktdaten zu hinterlassen, damit aus Besuchern Leads werden. Oder Sie bringen Ihre Besucher zu einer direkten Kaufentscheidung.

Abschließen

Sie haben ein neues Lead. Was jetzt? Dieser Phase betrifft diejenigen, die sich nicht sofort für eines Ihrer Angebote entscheiden. Diese Zielpersonen müssen Sie jetzt zur Kaufentscheidung begleiten – mit hochwertigem, nützlichem Content.

Freude

Gratulation! Sie haben ein Lead in einen Kunden verwandelt. Jetzt sollten Sie diese Kundenbeziehung pflegen. Das Ziel: Eine stabile Kundenbindung aufbauen, um Wiederholungskäufe, Empfehlungen und Referenzen zu fördern.

Massnahmen und Tools für die Methode

Anziehen

Massnahmen

Inbound Ready Website
Content Marketing
SEO
Social Media
PR & Ads Marketing

Tools

Blog-Seiten
Verbreitung auf Social Media
Keyword Tracking

Umwandeln

Massnahmen

Lead Generierung
Hochwertiger Content
Videos
Infografiken
Conversion Optimierung

Tools

Formulare
CTAs
Landing Pages

Abschließen

Massnahmen

Marketing Automatisierung
E-Mail-Marketing
Einbeziehung der Sales
Lead Scoring
Lead Nurturing

Tools

CRM
E-Mail-Marketing-Software
Workflows

Freude

Massnahmen

Personalisierung
Community Engagement
Umfragen
WOW Service

Tools

Umfragen Tool
Zielgruppen-
orientierter Content
Social Monitoring

Kurz:

Beim Inbound-Marketing geht es darum, mit relevanten, nützlichen und hilfreichen Inhalten Kunden anzuziehen und ihnen in jeder Phase des Kaufprozesses einen Mehrwert zu bieten. Gutes Inbound-Marketing zeichnet sich dadurch aus, dass potenzielle Kunden zu Ihnen kommen – über Blogs, Suchmaschinen und Social Media.

Inbound-Marketing besteht aus dem Zusammenspiel verschiedener Marketing-Methodiken und -Tools:

  • Content-Marketing
  • E-Mail-Marketing
  • Maßnahmen zur Kundengewinnung und Kundenbindung
  • CRM (Customer Relation Management)
  • Lead Nurturing (Pflege einer erfolgreichen Kontaktanbahnung)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tags: was ist inbound marketing, inbound marketing definition, wie funktioniert inbound marketing, massnahmen inbound marketing, online Marketing, online Kundengewinnung

Wenn Du diesen Beitrag nützlich fandest, teile ihn bitte: